• Mensch & Umwelt

Ausbildung bei Deutschlands erster Gemeinwohl-Bank

Zukunft wohin? Diese Frage stellt sich bereits in jungen Jahren, wenn es gilt, sich für eine Ausbildung oder ein Studium zu entscheiden. Soll es handwerklich, geisteswissenschaftlich oder ganz praktisch sein? Ob das Berufsbild der Bankkaufleute das Richtige für dich ist, erfährst du in unserem Beitrag über Eva, die 2021 ihre Ausbildung bei uns beendet hat und ihre Karriere als Bankkauffrau bei uns fortsetzt.

Lesezeit: 3 Minuten

Seit 41 Jahren ist die Sparda-Bank München Ausbilderin für den Berufsstand der Bankkaufleute. Mit jährlich durchschnittlich 10 bis 15 jungen Menschen, die wir ausbilden, haben wir so über die letzten Jahrzehnte über 400 Menschen in dieser Profession geschult und mit einer Übernahmequote von 99,7 % in ein Anstellungsverhältnis übernommen.

Eine davon ist Eva Aulich, die 2019 ihre Ausbildung bei Deutschlands erster Gemeinwohl-Bank begonnen hat. In 2021 erfolgte die Abschlussprüfung, die sie als Beste ihres Jahrgangs und mit einer Platzierung unter den besten 25 Auszubildenden in ganz Bayern abgeschlossen hat. Dazu gratulieren wir herzlich und sind natürlich auch ein bisschen stolz.

Wir haben Eva deshalb gleich ein paar neugierige Fragen gestellt, über ihre Zeit bei uns, warum sie die Sparda-Bank München als auszubildendes Unternehmen ausgesucht hat, und was ihr geheimer Tipp ist, wie es gelingt, beste Auszubildende zu werden.

Außerdem verrät sie uns, warum es ihr so gut bei uns gefällt und wie es für sie weitergeht. Spoiler: sie bleibt uns treu.

Das Video des Mini-Interviews mit Eva könnt ihr euch hier ansehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Komm mit uns in ein gutes Leben für alle und informiere dich hier über deine Ausbildung bei Deutschlands erster Gemeinwohlbank – der Sparda-Bank München.