• Bank & Finanzwissen

Sparen für Kinder: Vermögensaufbau für den Nachwuchs

Von Erstausstattung, Spielzeug und Einschulung bis hin zu Führerschein, Ausbildung und erster eigener Wohnung: Kinder kosten Geld. Wichtiger als Markenkleidung und das neueste Spielzeug ist für eine glückliche Kindheit vor allem jedoch ein von Vertrauen, Liebe und Respekt geprägtes Eltern-Kind-Verhältnis, das Ihren Kindern den besten Start ins Leben ermöglicht. Daneben können Eltern schon frühzeitig den Grundstein für den Vermögensaufbau ihrer Kinder legen. Lesen Sie hier, welche Anlagemodelle sich eignen und worauf Sie beim Sparen für Kinder achten sollten.

Lesezeit: 4 Minuten

Welche Anlageformen eignen sich für den Vermögensaufbau von Kindern?

Wer frühzeitig damit beginnt, für den Nachwuchs zu sparen, sichert dessen finanzielle Zukunft langfristig ab. So können Sie Ihren Kindern den Start in ein eigenständiges Leben ebnen. Dass sich das klassische Sparbuch in Zeiten von nach wie vor niedrigen Zinsen nicht mehr als alleinige Sparanlage eignet, ist inzwischen bekannt. Wie Sie das Geld für Ihr Kind am besten investieren, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen zum Beispiel das Sparziel, die Laufzeit und die Sparrate.

So sollte Geld für kurzfristige Anschaffungen wie ein neues Fahrrad anders angelegt werden als größere Summen, die zum Beispiel dem Vermögensaufbau für eine eigene Immobilie dienen. Außerdem sollten Sie sich fragen: Muss das Geld jederzeit zur Verfügung stehen? Oder wird es erst zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigt?

Egal ob Sie einmalig eine größere Summe oder monatlich kleinere Beträge anlegen – natürlich können Sie auch jederzeit kleinere Einzahlungen tätigen. Dazu zählen zum Beispiel Geldgeschenke zum Geburtstag oder zu Weihnachten.

Sparen für Kinder: Kurzfristige Sparziele

Wenn Sie einen bestimmten Betrag für Ihr Kind „parken“ möchten, auf den Sie bei spontanen Anschaffungen jederzeit flexibel zugreifen können, bietet sich ein Tagesgeldkonto an. Besonders erfreulich: Seit Kurzem gibt es bei der Sparda-Bank München sogar wieder Zinsen auf das Tagesgeldkonto. Was das Sparda Tagesgeld noch alles zu bieten hat, erfahren Sie hier.

Mit Sparda Young+, unserem Girokonto für alle unter 18 Jahren, führen Sie Ihren Nachwuchs spielerisch an den Umgang mit Geld heran. Das Taschengeld kann flexibel eingezahlt und für die ersten eigenen Wünsche angespart werden. Für ihr Guthaben auf dem Girokonto für Kinder erhalten die kleinen Sparer*innen faire Zinsen. Sobald Sie entscheiden, dass Ihr Nachwuchs alt genug ist, können Sie ihm die Verantwortung für die BankCard (Debitkarte) übertragen. Kosten für die monatliche Kontoführung und die Debitkarte fallen bei unserem jungen Girokonto nicht an.

Sparen für Kinder: Langfristige Sparziele

Wenn Sie hingegen planen, langfristig Geld anzulegen – etwa für den Führerschein oder den Ausbildungsstart Ihres Kindes – dann können Anlageformen wie Fondssparen, Bausparen oder auch Rentenversicherungen geeignet sein. Als Sparda-Bank München bieten wir mit unseren Partnern eine breite Produktpalette von verschiedenen Anlageklassen an.

Möchten Sie das Geld für die Zukunft Ihres Kindes verantwortungsbewusst anlegen, finden Sie bei uns auch nachhaltige Anlagelösungen, die neben Verfügbarkeit, Rendite und Sicherheit auch ethische, soziale und ökologische Kriterien berücksichtigen.

Oder sichern Sie Ihren Kindern mit einem Bausparvertrag für junge Leute heute schon den Einstieg in die finanzielle Unabhängigkeit und verhelfen Sie ihnen zu einem Vorsprung auf dem Weg zu einer eigenen Immobilie.

In einem persönlichen Gespräch – vor Ort oder online – finden Sie mit Ihrem/Ihrer Bankberater*in die für Ihr Kind geeignete Geldanlage. Sie haben auch die Möglichkeit, sich selbst online durch den digitalen Anlageassistenten MeinInvest zu klicken, um zu sehen welche Anlageoption für Ihre Ziele die beste ist.

Bei fast jeder Form der langfristigen Geldanlage ist Zeit ein entscheidender Faktor. Je früher Sie damit beginnen, für die finanzielle Zukunft Ihres Kindes vorzusorgen, desto längerfristig können Sie Geld anlegen. So können Sie auch mit kleinen Beträgen einen soliden Grundstein schaffen.

SpardaYoung+-Konto eröffnen und 30 Euro Startguthaben erhalten

Mit SpardaYoung+, dem Girokonto speziell für Kinder und Jugendliche, macht es zum Beispiel gleich viel mehr Spaß, mit dem Sparen anzufangen.

Um auch auf finanzieller Ebene eine gesunde und nachhaltige Zukunft zu unterstützen, bietet sich zudem eine Mitgliedschaft bei der Sparda-Bank München an. Um Mitglied zu werden, zeichnen Sie bis zu 100 Genossenschaftsanteile zu je 52 Euro. Damit sind Sie Miteigentümer*in unserer Genossenschaftsbank, können unsere Arbeit aktiv mitgestalten und erhalten eine jährliche Dividende. Sollten Sie oder Ihr Kind einmal nicht mehr Mitglied sein wollen, erhalten Sie den vollen Betrag für Ihre Genossenschaftsanteile zurück. Nähere Details zu unserer gemeinwohlorientierten Tätigkeit erhalten Sie hier.

Wenn Sie unsicher sind, welche Sparanlage sich für Ihr Kind eignet, beraten wir von der Sparda-Bank München Sie gerne. Unsere Expertinnen wissen genau, worauf es bei der Geldanlage ankommt.