• Nachhaltiges Leben

Nachhaltiger Urlaub in Europa: Reisen mit kleinem ökologischen Fußabdruck

Den Alltag hinter sich lassen, neue Orte entdecken oder einfach mal die Seele baumeln lassen: Reisen macht glücklich. Gleichzeitig schadet es der Umwelt in vielerlei Hinsicht. Wollen wir auch in Zukunft die Einzigartigkeit unserer Erde erleben, ist es daher umso wichtiger, den Urlaub möglichst nachhaltig zu gestalten. Doch wie kann es gelingen, die Welt zu erkunden, ohne ihr zu schaden? Am Beispiel Europa geben wir Ihnen Tipps für einen nachhaltigen Urlaub mit möglichst kleinem ökologischen Fußabdruck.

Lesezeit: 3 Minuten

Transportmittel: Auf das Flugzeug verzichten

Wussten Sie, dass ein Flug nach Teneriffa und zurück genauso klimaschädlich ist wie ein Jahr Autofahren? Möchten Sie möglichst umweltfreundlich verreisen, ist es daher am besten, auf das Flugzeug zu verzichten und ein näheres Urlaubsziel zu wählen, das mit Bus oder Bahn erreicht werden kann. Zum Vergleich: Stoßen Züge im Fernverkehr nur rund 50 Gramm Treibhausgas-Emissionen pro Person und Kilometer aus, sind es bei Flugzeugen über 280 Gramm. Noch besser als die Bahn schneiden mit Blick auf die Umwelt Fernbusse ab, weil sie in der Regel höher ausgelastet sind.

Mit einem gut ausgebauten Streckennetz, vielfältigen Kulturen und malerischen Landschaften hat Europa viele interessante Reiseziele zu bieten. Wer seinen Urlaub am Strand verbringen möchte, fährt mit dem Zug ganz unkompliziert und umweltfreundlich bis ans Mittelmeer oder den Atlantik. Und auch beliebte Wandergebiete wie die Dolomiten, die Alpen und Pyrenäen sind bequem mit Bus und Bahn zu erreichen. Gleichzeitig rollen immer mehr Nachtzüge durch Europa, die Kurzstreckenflüge nachhaltig ersetzen können. Inspirierende Routen finden Sie hier.

Auch vor Ort ist es ratsam, auf einen Mietwagen zu verzichten und die Gegend lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf Leih-Fahrrädern zu erkunden. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, sondern auch Geldbeutel und Gesundheit. Wer entlegene Wanderziele ansteuern möchte, die man nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht, bildet am besten Fahrgemeinschaften. Mitfahrende lassen sich zum Beispiel über eine Vielzahl von Internetportalen finden.

Wahl der Unterkunft

Mehr als 20 Prozent der durch den Tourismus verursachten Emissionen lassen sich laut Umwelt Bundesamt auf die Beherbergung zurückführen. Neben Preis und Lage sollten Sie bei der Wahl Ihrer Unterkunft daher immer auch Wert auf Nachhaltigkeit legen. Empfehlenswert sind beispielsweise Öko- oder Bio-Hotels, die beispielsweise ihren eigenen Strom erzeugen und darüber hinaus auf einen geringen Energieverbrauch, nachhaltige Baumaterialien, Recycling, die Nutzung lokaler Lebensmittel oder die faire Behandlung ihrer Angestellten achten. Kleine, individuelle Hotels und Ferienwohnungen sind großen Hotelketten dabei in der Regel vorzuziehen, da das Geld hier in die Hände von Einheimischen fließt und die lokale Gemeinschaft profitiert.

Gezielt nach umweltfreundlichen Unterkünften in Europa suchen können Sie auf Öko-Reiseportalen wie bookitgreen, Good Travel oder fairweg.de. Ob sich ein Hotel nachhaltig engagiert, erkennen Sie darüber hinaus an verschiedenen Güte-Siegeln wie dem GreenSign, EMAS oder Green Key.

Achtsames Verhalten vor Ort

Sanfter Tourismus bedeutet auch, Rücksicht auf die Umwelt und die Einheimischen vor Ort zu nehmen, beim Erkunden der Landschaft immer auf befestigten Wegen zu bleiben und nicht unnötig in die Natur einzugreifen. Indem Sie regionale Lebensmittel auf lokalen Märkten einkaufen, unterstützen Sie die heimische Wirtschaft. Restaurants, Aktivitäten oder auch Unterkünfte in Europa, die einen fairen, sozialen und umweltbewussten Tourismus unterstützen, können Sie mit der kostenlosen App FairTrip ausfindig machen.

Perfekt vorbereitet rund ums Thema Reisekasse: Mit der Sparda-Bank München

Ob Strandurlaub, Rundreise oder Städtetrip: Die Vorfreude auf den Sommerurlaub steigt. Für viele von uns ist es der erste große Urlaub seit langem. Eine flexible Reisekasse und passende Zahlungsmöglichkeiten sind wichtige Aspekte für die schönste Zeit des Jahres, bei denen wir von der Sparda-Bank München Sie gerne unterstützen. Von Bargeld abheben im Ausland über Verfügungslimite bis hin zu versteckten Gebühren: Auf unserer Website geben wir Ihnen hilfreiche Tipps fürs Bezahlen auf Reisen.